Vorstandswechsel beim SIBB e.V.: Thomas Schröter neuer Vorstandsvorsitzender

Berlin, 13. August 2014 – Nachdem der bisherige Vorsitzende des SIBB, Christian Köhler, seinen Rückzug aus dem Vorstand mitgeteilt hatte, wählte der Branchenverband der IT-Wirtschaft der Hauptstadtregion, SIBB e.V., den bisherigen stellvertretenden Vorsitzenden, förderbar-Geschäftsführer Thomas Schröter, zu seinem Nachfolger. Zweiter stellvertretender Vorsitzender wurde Dirk Stocksmeier.

„Der SIBB bedankt sich bei Herrn Köhler für seine engagierte und erfolgreiche Arbeit für die IT-Industrie in unserer Region und die vielen Jahre der guten Zusammenarbeit“, so das Vorstandsmitglied Stefan Zorn des Brandenburger Softwareherstellers Imatics GmbH. „Wir bedauern diese Entscheidung, akzeptieren diese aber natürlich vollumfänglich.“ Köhler arbeitete seit 2008 im Vorstand des SIBB e.V., war seit 2011 Vorstandsvorsitzender.

Der Diplom-Informatiker Thomas Schröter ist seit über 27 Jahren in der IT-Branche tätig. Seine berufliche Karriere begann am Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik (IPK) Berlin und der Siemens AG. Von 1988 bis 2001 war er CEO des Softwarespezialisten für Kommunikationssysteme acotec, eines der damals wichtigsten Berliner High-Tech-Unternehmen. Seit 2002 ist Thomas Schröter geschäftsführender Gesellschafter der eventurecat GmbH, einem führenden M&A-Spezialisten für die IT-, Internet- und Mobile-Industrie in Deutschland. Zudem ist er Geschäftsführer der förderbar GmbH, die für Unternehmen aus den Bereichen ICT, Internet und Industrie 4.0 den vollständigen Prozess einer Fördermittelfinanzierung übernimmt. Umfassende internationale Erfahrungen gewann er durch Gründungen verschiedener Software-Unternehmen in Großbritannien, Frankreich und Indien sowie bei der Übernahme eines Unternehmens in den USA. Seit 2005 gehört Thomas Schröter dem Vorstand des SIBB e.V. an, initiierte hier unter anderem das Forum Finance. Darüber hinaus ist der 52-jährige Berliner Vertreter der IT- und Internetindustrie im Ausschuss der Bürgschaftsbank Berlin-Brandenburg.

Der neue Vorstandsvorsitzende Thomas Schröter nach seiner Wahl: „Auch in Zukunft sehe ich eine meiner Hauptaufgaben darin, die notwendigen Rahmenbedingungen für die Entwicklung der vor allem mittelständischen Berliner und Brandenburger IT-Unternehmen bei Themen wie Wachstum, Fachkräftesicherung und Know-how-Transfer weiter zu verbessern sowie die große gesellschaftliche und wirtschaftliche Bedeutung unserer Mitgliedsunternehmen in der Öffentlichkeit darzustellen.“

Über den IT‐Branchenverband SIBB e.V.

1992 gründeten engagierte Unternehmer den Verband als Software-Initiative Berlin Brandenburg. Heute ist der SIBB e.V. (www.sibb.de) etablierter Partner der gesamten Branche in der Hauptstadtregion und Mitgestalter der politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Er ist Interessenverband für Unternehmen der IT- und Internetwirtschaft in Berlin und Brandenburg. Der SIBB e.V. vernetzt die Akteure der Branche und vertritt ihre Interessen in Politik und Gesellschaft. Der Verband sorgt für einen aktiven Austausch über die Branchengrenzen hinaus. Zahlreiche Veranstaltungen des Verbands fördern Austausch, Kooperation und Wissenszuwachs. Zum regelmäßigen Angebot gehören Foren, Netzwerke, Stammtische und kompakte Seminare. SIBB-Kongresse und Messeauftritte bilden Höhepunkte des Jahres. Zu den Mitgliedsunternehmen gehören IT-Dienstleister und Software-Anbieter, Telekommunikationsunternehmen, Unternehmen der digitalen Wirtschaft sowie Hochschulen und Forschungseinrichtungen. Etablierte Institutionen und namhafte Unternehmen finden sich ebenso darunter wie Start-ups.

SIBB region ist das Netzwerk für die IT- und Internetwirtschaft in Brandenburg und Bestandteil des SIBB e.V. und hat seinen Sitz in Wildau. Das Netzwerk SIBB region wird vom Ministerium für Wirtschaft und Europaangelegenheiten des Landes Brandenburg im Rahmen der Gemeinschaftsaufgabe “Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur” (GRW) aus Mitteln des Bundes und des Landes Brandenburg gefördert.

Über die förderbar GmbH – Die Fördermittelmanufaktur

förderbar (www.foerderbar.de) begleitet Unternehmen aus den Bereichen ICT, Internet und Industrie 4.0 beim Einwerben von Fördermitteln für technologieorientierte Innovationsprojekte. Die branchenerfahrenen Berater haben bereits für zahlreiche Unternehmen öffentliche Fördergelder akquiriert. Zu den Referenzen zählen 6wunderkinder, Absolventa, Adspert, bettermarks, commercetools, Friendsurance, GameGenetics, komoot und UPcload. In einem kostenfreien Fördermittel-Check ermittelt förderbar die grundsätzlichen Chancen interessierter Unternehmen.

Bildmaterial

Foto Thomas Schröter:

SIBB-Logos unter http://www.sibb.de/presse/downloads.html

Pressekontakt
Ines Weitermann
Presse & Marketing – Agentur für integrierte Kommunikation
Schulzenstr. 4, 14532 Stahnsdorf
Tel. +49 3329 691847
E‐Mail: presse@sibb.de

Björn Kunze
förderbar GmbH Die Fördermittelmanufaktur
presse@foerderbar.de