Berliner Start-up erhält Fördermittel: der Erfahrungsbericht auf deutsche-startups.de

Ende Januar konnten wir verkünden, dass dem Technologie-Start-up ascribe gut 780.000 Euro Fördermittel aus dem Pro FIT-Förderprogramm der Investitionsbank Berlin (IBB) zugesprochen wurden. Wir hatten ascribe während des Antragsprozesses unterstützt und kümmern uns nun, nachdem das Geld bewilligt wurde, um zahlreiche administrative Aufgaben, die die Statuten des Programms fordern.

Bruce Pon, Mitgründer und CEO von ascribe, beschreibt in einem Artikel auf deutsche-startups.de sehr anschaulich, was ihm besonders im Vorfeld der Fördermittel-Beantragung wichtig war und wie viel Zeit und Aufwand der ganze Prozess das Team kostete – vom unverbindlichen aber aussagekräftigen Fördermittelcheck vorab bis hin zu der Herausforderung nicht nur die technische Lösung, sondern auch das Business-Konzept mit Meilensteinen und Zukunftsaussichten genau zu beschreiben.

Wir hoffen, andere Unternehmer lassen sich von Bruce Pon inspirieren und beziehen Fördermittel als Möglichkeit der Projekt-Finanzierung in ihren Finanzierungsmix ein. Denn öffentliche Fördertöpfe werden genau dafür ins Leben gerufen: um die Entwicklung innovativer Lösungen zu fördern.