Qidenus erhält mit Unterstützung von förderbar über 1 Million Fördermittel

Historische Dokumente mit automatischer Handschriftenerkennung erschließen

Berlin, 03. August 2016. Mit neuronalen Netzwerken handschriftliche Daten zugänglich machen: förderbar, die Fördermittelberatung für die IT- und digitale Wirtschaft in Deutschland, unterstützte erfolgreich das Start-up Qidenus dabei, für diese Idee Fördermittel einzusammeln. Mit 1,15 Millionen Euro fördert jetzt die Investitionsbank Berlin im Rahmen des Pro FIT-Programms die Entwicklung der Handwritten-Text-Recognition-Technologie von Qidenus zur Indexierung und Analyse von handschriftlichen Daten.

Handgeschriebene Texte in Bibliotheken, in Unternehmen, Institutionen und in zahlreichen Anwendungsfällen gehen verloren, wenn sie nicht fachgerecht konserviert werden. Darüber hinaus offenbart sich eine enorme Masse an Daten, wenn sie erfasst und analysierbar gemacht werden kann. Daran arbeitet die Qidenus Group GmbH in Berlin und erhält nun, dank der Unterstützung der Fördermittelberatung förderbar, Gelder aus dem Berliner Pro FIT-Förderprogramm der IBB. Sie setzen sich zusammen aus einem zinsgünstigen Darlehen über 820.000 Euro und einem Zuschuss über 330.190 Euro – einem der höchsten Zuschüsse, die maximal möglich sind.

„Es existieren hunderte Millionen gescannter Seiten von handschriftlichen Dokumenten, deren Inhalte heute mit keiner Suchmaschine auffindbar sind“, erklärt Stephan Dorfmeister, Co-Founder und CFO der Qidenus Group. „Qidenus entwickelt unter Einsatz von Machine Learning eine Technologie, welche dieses Wissen erstmals im Internet zugänglich macht. förderbar hat das Potential unseres Projekts erkannt und uns während des kompletten Beantragungsprozesses unterstützt. Über die nun zugesagte Förderung der IBB freuen wir uns sehr.“

Die hochentwickelte Handwritten-Text-Recognition-Technologie soll mit Hilfe von neuronalen Netzwerken bei der Indexierung und Analyse von handschriftlichen Texten helfen: Die Software hat eine Basisintelligenz, erlernt jedoch mit jedem neu eingespielten Archivdokument dessen Muster beziehungsweise Layout. Über die Zeit lernt sie damit aus Fehlern und so, sich selbst zu korrigieren. Die Technologie soll darüber hinaus als Software Development Kit sämtliche existierende Software-Produkte um dieses Effizienzsteigerungswerkzeug ergänzen.

 

Weitere Fördermittel für KIWI

Auch das Berliner Start-up KIWI.KI GmbH konnte kürzlich mit Hilfe von förderbar Fördergelder aus dem Pro Fit-Programm der IBB einholen. Um den Anwendungsbereich seines erfolgreichen schlüssellosen Türzugangssystems KIWI zu erweitern und auch Wohnungstüren berührungslos zu öffnen, erhielt die KIWI.KI GmbH zuletzt eine siebenstellige Fördersumme.

Mit dem Pro FIT-Programm fördert die Investitionsbank Berlin (IBB) die Forschung sowie die Entwicklung von Innovationen und Technologien bis hin zu den dazugehörigen Markteinführungsaktivitäten in den technologischen Schwerpunktbranchen wie u. a. Informations- und Kommunikationstechnologie, Biotechnologie und Medizintechnik. Die Mittel des Pro FIT-Programms stammen vorwiegend aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung sowie vom Land Berlin.

Zum förderbar Fördermittel-Check für sowohl Start-ups als auch mittelständische Unternehmen der IT- und digitalen Wirtschaft: https://www.foerderbar.de/foerdermittelcheck/.

 

Bildmaterial

 Pressebilder von Thomas Schröter, Geschäftsführer von förderbar, stehen zum Download bereit: https://www.foerderbar.de/presse/thomas-schroeter-pressefotos/

Stephan Dorfmeister, Co-Founder und CFO, Qidenus Group: https://www.foerderbar.de/wp-content/uploads/2016/07/Stephan-Dorfmeister-Qidenus-Group.png

 

Über förderbar GmbH – Die Fördermittelmanufaktur

förderbar ist die Fördermittelberatung für die IT- und digitale Wirtschaft. Von der Prüfung der Förderfähigkeit über die Beantragung bis hin zur Administration übernimmt förderbar die Steuerung und Bearbeitung aller Phasen eines Förderprojekts. Mit mehr als 10 Mitarbeitern und Firmensitz in Berlin berät förderbar bundesweit sowohl innovative Start-ups als auch mittelständische Unternehmen zur Förderung ihrer Technologievorhaben.

Zu den förderbar-Referenzen zählen unter anderem 6wunderkinder, Absolventa, Adspert, bettermarks, clipkit, commercetools, Friendsurance, GameGenetics, KIWI.KI, komoot, MODOMOTO und UPcload. In einem kostenfreien Fördermittel-Check ermittelt förderbar die grundsätzlichen Chancen interessierter Unternehmen der digitalen Wirtschaft und IT-Branche.

www.foerderbar.de

www.foerderbar.de/foerdermittelcheck/

 

 Über die Investitionsbank Berlin

Die Investitionsbank Berlin ist die Förderbank des Landes Berlin. Sie trägt mit ihren maßgeschneiderten Förderangeboten aktiv zur Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Berlin bei: zum Beispiel mit Pro FIT, dem EFRE-kofinanzierten zentralen Innovationsförderprogramm des Landes Berlin, mit dem technologieorientierte Projekte in allen Innovationsphasen – von der Forschung bis zur Markteinführung – finanziert werden können.

www.ibb.de

 

 Ihr Redaktionskontakt

förderbar GmbH · Die Fördermittelmanufaktur
Julia Deppe
Europacity · Tour Total
Jean-Monnet-Str. 2
10557 Berlin
Tel. +49 30 6108185-0
presse@foerderbar.de

 

index Agentur für strategische
Öffentlichkeitsarbeit und Werbung GmbH
Maria Urban
Zinnowitzer Straße 1
10115 Berlin
Tel. +49 30 39088-128
m.urban@index.de