Kontaktieren Sie uns: +49 30 6108185-0 oder info@foerderbar.de

KMU-innovativ

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unterstützt mit dem Programm KMU-innovativ im Rahmen des Fachprogramms IKT 2020 – Forschung für Innovationen risikoreiche industrielle Forschungs- und vorwettbewerbliche Entwicklungsvorhaben kleiner und mittlerer Unternehmen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien.

Wer wird gefördert?

Antragsberechtigt bei KMU-innovativ sind kleine und mittlere IKT-herstellende und -anwendende Unternehmen (KMU) gemäß KMU-Definition der EU sowie im Rahmen von Verbundprojekten auch Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und Unternehmen, die nicht die KMU-Kriterien erfüllen.

Forschungseinrichtungen, die gemeinsam von Bund und Ländern grundfinanziert werden, kann nur unter bestimmten Voraussetzungen eine Projektförderung für ihren zusätzlichen Aufwand bewilligt werden.

Was wird gefördert?

Gefördert werden bei KMU-innovativ Vorhaben in den Bereichen

  • Elektroniksysteme, Elektromobilität und Entwurfsautomatisierung
  • Softwaresysteme und Wissensverarbeitung
  • Kommunikationstechnik und Netze (Funk- und Festnetze)
  •  Technische Systeme für den Menschen (Schwerpunkt Mikrosystemtechnik)

die auf die Anwendungsfelder/Branchen Automobil und Mobilität, Maschinenbau und Automatisierung, Gesundheit und Medizintechnik, Logistik und Dienstleistungen, Energie und Umwelt sowie IKT-Wirtschaft ausgerichtet sind.

Es muss sich um ein industrielles Forschungs- bzw. vorwettbewerbliches Entwicklungsvorhaben handeln, das durch ein hohes wissenschaftlich-technisches Risiko gekennzeichnet ist.

Förderfähig sind Einzelvorhaben von KMU sowie Verbundvorhaben unter Beteiligung von KMU. Der Nutzen des Vorhabens muss in erster Linie den beteiligten KMU zugute kommen.

Wie wird gefördert?

Die Förderung erfolgt bei KMU-innovativ in Form eines Zuschusses für einen Zeitraum von in der Regel bis zu zwei Jahren, maximal bis zu drei Jahre.

Konditionen

Die Höhe der Förderung beträgt

  • für Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft i.d.R. bis zu 50% der zuwendungsfähigen Kosten,
  • für Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen bis zu 100% der zuwendungsfähigen Ausgaben.

Weitere Informationen

Programmwebsite KMU-innovativ des BMBF

Ihr Ansprechpartner

Dr. Barbara Wellmann

Senior Consultant

Zum Fördermittelcheck

 

nach oben